Sven (史文哲)

subjektiv, direkt und selten seriös.

# 21 – club mint

nachdem ich in den letzten tage nur das wochenende zusammengefasst habe, gibt’s jetzt wieder aktuellere information ;-))

über den dienstag werde ich keine großen worte verlieren, da der tag nur aus 9 stunden uni und den dazwischenliegenden pausen bestand. nichts wirklich spannendes.

am mittwoch hatte ich dann meine erste chinesischstunde und das war ziemlich cool. die sprache ist so unterschiedlich von jeder sprache, die ich bisher gelernt habe und das macht die sache so reizvoll. ich habe zudem einen guten kurs erwischt (es sind eigentlich all meine freunde in dem kurs) und da macht das lernen einfach noch mehr spaß.

ich war übrigens so motiviert, dass ich die erste lektion schon daheim vorbereitet hatte und wer mich kennt weiß, dass das sonst niemals vorkommt ;-P

mit 3x der woche chinesisch werde ich sicher danach keine zeitung lesen können, aber das verständnis für die sprache wird hoffentlich vorhanden sein und zumindest für eine kleine unterhaltung sollte es doch reichen.

nach dieser anstrengenden woche ging’s am mittwoch dann wieder in die disko um den geburtstag von richard zu feiern. dieses mal haben wir uns für den einen club unterhalb von taipei 101 entschieden. sehr coole location, ABER diskriminierend: frauen können für 100 ntd (2 euro) das „all u can drink“-special nutzen und männern müssen 400/600 ntd (8-12 euro) bezahlen und müssen natürlich jedes getränk einzeln bezahlen. was soll sowas? ich verstehe, dass man als clubbesitzer an einer hohen frauendichte interessiert ist, weil das auch die männer anzieht und damit der club voll wird, aber das ist einfach nur unfair. ich glaube dieses land braucht eine männliche rosa parks, die sich für die rechte der männer und für gleichberechtigung und menschenwürde in dieser gesellschaft einsetzt. ich würde diese rolle ja gerne übernehmen, aber ohne chinesisch könnte es schwer werden die leute auf meine seite zu bringen ;-P

wir brauchen jemand, der sich etwas traut, der in solchen momenten einfach aufsteht und diese intoleranz und benachteiligung einer bestimmten bevölkerungsschicht nicht länger kommentarlos erträgt!

so, nun genug von meiner revolutionären ader.

der club „mint“ war eigentlich sehr cool und da wir wieder mit ausreichend mädels ausgestattet waren, war es überhaupt kein problem an kostenlose drinks zu kommen. tja, die schlauen deutschen haben das system überlistet. pwned! ;D

einziges problem: es war verdammt heiß im club. wenn man auf der tanzfläche war, war man innerhalb von 10 minuten total nass. ich bin zwar mittlerweile die hitze hier gewöhnt, aber das war schon heftig. ging aber allen so. trotzdem war die party mal wieder der hammer und endete mit dem letzten bier vom 7-eleven um ca. 5 uhr ;-))

heute abend haben wir dann gechillt in einer cocktailbar in sarahs geburtstag reingefeiert. da den kellnern unsere bestellung irgendwie abhanden gekommen ist und wir fast 45 minuten auf unsere drinks warten mussten, waren wir am anfang etwas angepisst, aber danach zeigte sich wieder mal die freundlichkeit der taiwanesen und wir bekammen kostenloses essen ohne ende und sarah bekam um 0 uhr ein ständchen der kellner und einen großen teller mit vielen verschiedenen – sehr leckeren – kuchenstücken. alles wieder gut gemacht!

der plan für morgen: badminton gegen eine chinesin spielen (ich bin schon sehr nervös ;D), schuhe kaufen gehen (meine fallen schon fast auseinander) und danach bad-taste-party (yeeeeah). nachdem ich bei stephans geburtstag alle mit meinem outfit überzeugen konnte, hat sich sarah das für ihren geburtstag gewünscht. ich werde übrigens als hoher favorit gehandelt ;-))

habe dieses mal ein paar partybilder hochgeladen:

Advertisements

Oktober 2, 2008 - Posted by | privat

2 Kommentare »

  1. Alter bei dir gehts aber auch immer übelst ab.
    Ich glaub ich muss mal rüber kommen und dir wieder zeigen was deutsche Ordnung heißt (oder du zeigst mir Super-Awesome-Taiwan-Party-Style-Parties :-D )

    *Spoiler Alert*
    Hast auch schon den besten Burger InTown gefunden?

    Kommentar von Daniel | Oktober 3, 2008 | Antwort

  2. bei uns ist es schwer den best burger intown zu finden. hier muss man eher nach dem besten reis suchen ;-))

    was ich damit sagen will: hab die episode schon gesehen ;D

    Kommentar von svengerst | Oktober 3, 2008 | Antwort


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: