Sven (史文哲)

subjektiv, direkt und selten seriös.

odyssee eines n00bs

nachdem ich mir zeit gelassen habe um zu überlegen wie ich die geschichte hier weiterverfolgen will, habe ich mich dann dazu entschlossen das ganze etwas „professioneller“ aufzuziehen und wordpress selbst zu installieren. klingt ja alles auch sehr einfach und sollte machbar sein.

vorausgeschickt muss jedoch werden: ich habe wirklich keine ahnung was ich da tue :-)

da ich web.de-premium kunde bin und somit über den domain&hosting-service auch über webspace verfüge, habe ich mich mal als alter autodidakt einfach mal in die sache eingelesen. nun ja, ohne jemals daten auf einen ftp-server transferiert zu haben, habe ich mal das zeug munter via filezilla auf den server gehauen und sogar das richtige editieren der wp-config datei hat geklappt. also tauchte der installationsprozess von wordpress auf und nach kurzer eingabe, gab es dann auch schon die erste fehlermeldung und das bei „step2“ der installation. der blog wurde zwar erstellt, aber wegen der fehlermeldung konnte ich das passwort ja nicht einsehen. also irgendwie in der datenbank das passwort geändert. dazu brauchte man einen md5-generator oder sowas…ihr seht schon: das ganze hat mich schon jetzt echt überfordert, aber wenn es dann doch klappt, dann freut sich der autodidakt eben auch mehr als jemand der sich das nur erklären lässt…

so weit, so gut. natürlich gleich mal versucht themes reinzuhauen was auch prima funktionierte, aber jedes theme produzierte an unterschiedlicher stelle seine persönliche fehlermeldung und so wurde ich jedes mal aufs neue an den verschiedensten stellen mit einem „error 500“ konfrontiert.

mal wieder versucht die sache via google zu lösen: hab mich dann mal an die .htaccess datei getraut wegen der ganzen php4/php5 geschichte und nachdem ich die geändert hatte und schon wieder die daumen drückte, dass ich doch jetzt endlich wieder einen schritt nach vorne gekommen bin, wird mir gesagt, dass ich für die änderung der datei keine rechte habe…
so schnell gibt man ja aber nicht auf, aber nachdem ich noch einige themes durchprobiert und immer mal wieder (zB beim dateiupload) der schöne „error 500“ auftauchte, hab ich wieder die weiterleitung der domain auf diese seite aktiviert…

wenn mir jetzt jemand sagen könnte, dass einfach web.de dran schuld ist, würde mir das enorm helfen ;-P

Advertisements

April 22, 2010 - Posted by | privat | , , ,

2 Kommentare »

  1. Die .htaccess-Datei kannst du bearbeiten, wenn du die Dateiberechtigungen, z.B. mit File-Zilla änderst(auf 777 stellen -> und *sofort* nach der Beabreitung wieder die ursprünglichen Werte einsetzen). Manche Hoster blockieren die Datei aber(aus gutem Grund) – Dazu gehört wohl web.de. Da kannst du manchmal selbst garkeine .htaccess einrichten/konfigurieren.

    Mit nem MD5-Generator das Admin-PW ändern is aber auch für Fortgeschrittene ;) Was war denn die Fehlermeldung? Tipp fürs nächste Mal: Aufschreiben, googlen. Der „error 500“ kann auch daher kommen ^^

    Web.de ist Schuld ;-)
    Geh zu nem richtigen Hoster und nimm anständige Themes xD (Welche hast du denn genommen? Hast du drauf geachtet, dass die Themes zur WP-Versionsnummer passen? Das wäre wichtig… :D)

    So wie du das beschreibst, kann der Fehler aber auch überall liegen xD

    Kommentar von Sebastian | April 23, 2010 | Antwort

  2. Dann freu ich mich darauf wieder etwas zu lesen! Bleib dran!

    Kommentar von politur | Mai 8, 2010 | Antwort


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: